WU5 WU4 WU1 WU2 WU8 WU7 WU9 WU6 WU3
Enlarge Image Enlarge Image
"Altstadt H" Wunsiedel
Anerkennung
Fakten
+
Ort: Wunsiedel, Deutschland
Auftraggeber: Stadt Wunsiedel
Größe: 4.1 ha
Jahr: 2013
Typ: nicht offener Wettbewerb
Anerkennung

Text
+
Der Marktplatz
Baumdächer definieren den Markplatz räumlich neu und betonen die Rolle des Rathauses als das prägende Gebäude des Platzes. Zusätzlich markiert ein umlaufendes helles Granitband den Rathausvorplatz und integriert zusammen mit den bodenebenen Wasserspielen den gegenüber liegenden Marktbrunnen als Teil des Platzensembles. Die "Luisenfelsen" liegen als Sitz- und Spielelement im Vorfeld des Hauses der Luisenburgfestspiele unter dem lichten Baumdach der Kastenlinden.
Neue Durchgänge in den Rathaushof öffnen das Rathaus für die Bürger: Der "Katharinen-Garten" nimmt mit seiner formalen Gestaltung Bezug zu den historischen Gartenanlagen des Katharinenbergs und ist eine grüne Oase inmitten der Stadt.

Die Maximilianstraße
Die historischen Plätze werden in der klassizistischen Achse als "Intarsien" in die neue Gestaltung integriert. Der offene, steinerne Charakter der Maximilianstraße wird durch wenige Baumgruppen belebt, die den Straßenverlauf dezent nachzeichnen. Sitzgelegenheiten im Schatten der Bäume schaffen Aufenthaltsqualität. Die Verknüpfungen zum Quartier VI und dem Marktplatz werden im Gehweg Richtungswechsel des Reihenverbands markiert.

Ludwigstraße
Die Ludwigstraße wird zum "Boulevard" Wunsiedels. Auf den breiten Fußwegen wird im lichten Schatten der kleinkronigen Linden flaniert. Beidseitig der Fahrspur bieten multifunktionale Bänder Parkplätze, Flächen für den Aufenthalt oder Freisitze der Cafés. Die Flächennutzung wird flexibel an die Nutzungen der Erdgeschosse angepasst.